Großes Wachstum bei Big Data – 59 Prozent in 2014 erwartet

Großes Wachstum bei Big Data – 59 Prozent in 2014 erwartet

Der Markt für Big Data Analysis wird in Deutschland im Jahr 2014 um 59 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro wachsen. Bis zum Jahr 2016 soll sich der Umsatz mit Big-Data-Lösungen auf 13,6 Milliarden Euro nochmals verdoppeln. Das zeigen Berechnungen des IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Crisp Research im Auftrag des BITKOM. „Die Auswertung großer Datenmengen in Echtzeit…
Weiterlesen »

  1. Drohnen: Maximale Flughöhe eines Quadrocopters Wie leistungsfähig sind Drohnen? Wären diese überhaupt für den Paketversand oder andere Aufgaben geeignet? Der technische Querdenker Dirk Brunner mit einem wissenschaftlichen Artikel zu Quadrocoptern. Eignen sich Quadrocopter für die Höhenforschung oder die Aufnahme von Luftbildern aus großen Höhen? Anhand von theoretischen Betrachtungen und mit praktischen Daten des „DJI Phantom…
  2. Google Einkaufstour: KI Forscher von Deepmind eingesammelt Google setzt seine letztjährige Einkaufstour fort und übernimmt das Technologie Startup Deepmind, das sich mit der Erforschung von künstlicher Intelligenz befasst. Irgendwie müssen selbstfahrende Autos und autonom arbeitende Roboter ja in Zukunft zusammen arbeiten und sich perament weiter entwickeln und selbst lernend werden… Künstliche Intelligenz als neuer Google Pfeiler Der…
  3. Was die Übernahme des Thermostat Herstellers Nest von Google bedeutet Seit einiger Zeit befassen wir uns mit dem immer weiter ausufernden Google Universum, das uns nach Robotern und selbstfahrenden Autos nun mit Nest einen Hersteller digitaler Thermostate und Rauchmelder beschert. Derzeit findet man mehr Nachrichten zu fantastischen Zukunftsszenarien, wie Google Paketauslieferung durch selbstfahrende Fahrzeuge, die von humanoiden Robotern bemannt sind,…
  4. BITKOM warnt vor eigenem IT-Dienstleister der Kassenärzte Der Hightech-Verband BITKOM kritisiert die Pläne der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, gemeinsam mit den Kassenärztlichen Vereinigungen einen eigenen IT-Dienstleister zu gründen. eigener IT-Dienstleister würde in privaten Markt eingreifen „Die Kassenärztliche Bundesvereinigung greift mit dem geplanten kostenfreien Angebot in einen funktionierenden privaten Markt ein. Ein solcher Markteingriff gefährdet künftige Innovationen“, warnt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr….
  5. Intel und Metaio integrieren Intel RealSense SDK mit 3D AR Tracking Auf der International CES, der weltweit wichtigsten Consumer Electronics Messe, wurde die geplante Integration der patentierten 3-D Augmented Reality Tracking Software (SDK) von Metaio mit dem Intel® RealSense™ Software Development Kit (SDK) bekannt gegeben. AR Tracking Technologie mehrfach ausgezeichnet Die mehrfach ausgezeichnete Augmented Reality-Tracking-Technologie (ISMAR Tracking Competition sowie Volkswagen Tracking…

YARPP


Von Stefan Hoffmeister |
5. März 2014 | Themen: Technologie | Keine Kommentare

Der Markt für Big Data Analysis wird in Deutschland im Jahr 2014 um 59 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro wachsen. Bis zum Jahr 2016 soll sich der Umsatz mit Big-Data-Lösungen auf 13,6 Milliarden Euro nochmals verdoppeln.

Das zeigen Berechnungen des IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Crisp Research im Auftrag des BITKOM.

„Die Auswertung großer Datenmengen in Echtzeit ermöglicht völlig neue Anwendungen: von der medizinischen Forschung über die Ressourcenplanung in Unternehmen bis zu intelligenten Lifestyle-Produkten“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Vor allem im Zusammenspiel mit Technologien wie Cloud Computing oder dem mobilen Internet entwickeln sich laufend neue Einsatzmöglichkeiten.“

  • Umsatz in Deutschland steigt um 59 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro
  • Moderne Daten-Analyse ermöglicht völlig neue Anwendungen
  • Von Big Data zu Datability: Schwerpunktthema der CeBIT 2014

Big Data Schwerpunktthema der CeBIT

Big Data ist unter dem Begriff „Datability“ in diesem Jahr das Schwerpunktthema der Hightech-Messe CeBIT. Der Ausdruck beschreibt nicht nur die Fähigkeit, große Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen in hoher Geschwindigkeit auszuwerten, sondern diese auch verantwortungsvoll zu nutzen. Damit wird die hohe Bedeutung von Sicherheit und Datenschutz beim Einsatz der Technologie betont.

Laut BITKOM lassen sich drei Teilsegmente von Big Data unterscheiden. Das Segment „Big Data IT“ umfasst IT-Hardware, Software und IT-Services, die für die Nutzung von Big-Data-Lösungen benötigt werden. In Deutschland wird der Umsatz in diesem Teilmarkt im Jahr 2014 voraussichtlich um 45 Prozent auf 851 Millionen Euro wachsen. Kleinstes Segment ist der Bereich „Sensoren und Netzwerke“, die vor allem für die Verbindung von Geräten, Maschinen, Fahrzeugen oder anderen Gegenständen mit dem Internet benötigt werden. Der Umsatz in diesem Segment wächst um 41 Prozent auf 205 Millionen Euro. Der mit Abstand größte Teilmarkt umfasst „Datenbasierte Produkte und Analytics-Services“. Er wird den Prognosen zufolge im Jahr 2014 um 62 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro zulegen. Darin enthalten sind zahlreiche Anwendungsfelder, die erst durch Big Data ermöglicht werden. Dazu zählen beispielsweise sensorgesteuerte Informationssysteme für den Verkehr, intelligente Gebäudesteuerungen, Optimierungssysteme im Handel oder auch Endkundendienste in den Bereichen Lifestyle, Fitness und Gesundheit.

Big Data Infografik BITKOM

Original gefunden auf geistreich78.info: Großes Wachstum bei Big Data – 59 Prozent in 2014 erwartet

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s