Bitcoin: Erfinder Satoshi Nakamoto aufgespürt?

Bitcoin-Erfinder aufgespürt? Der pensionierte Programmierer Satoshi Nakamoto wurde nun angeblich als Erfinder der Bitcoins aufgespürt, wie die Website Newsweek derzeit behauptet. Der Rentner selbst streitet wiederum alles ab.






ürfte von der Presse genug haben. (Foto: Reuters)

öffentlichung des Artikels wurde das bescheidene Haus von Nakamoto im kalifornischen Temple, nahe Los Angeles, von Journalisten belagert. Nakamoto selbst hatte aber inzwischen längst genug von der Presse in Person der Newsweek-Reporterin Leah McGrath Goodman, und einige Zeit zuvor den Kontakt mit ihr abgebrochen.

Er erklrte sich bereit, mit nur einem Journalisten zu sprechen und während eines Mittagessens mit einem AP-Reporter
erzählte er, dass er bis zum Anruf von Newsweek nie irgendetwas über Bitcoin gehört und in keiner Weise irgendwas damit zu tun habe. Auch seine Aussage vor Zeugen gegenüber der Newsweek-Reporterin, dass er "nichts mehr" damit zu tun habe, sei missverstanden worden. Gemeint gewesen sei seine Tätigkeit als Programmierer und für die Rüstungsindustrie.

Ning-Forum der P2P-Foundation könnte der Story endgültig den Garaus machen. Der Eintrag kommt von jenem "Satoshi Nakamoto", der 2009 einen ersten Entwurf von Bitcoin einbrachte und seitdem schwieg. Darauf ist zu lesen: "I am not Dorian Nakamoto". Die P2P Foundation
bestätigte gegenüber TechCrunch, dass das gestrige Posting vom selben Account mit derselben E-Mail-Adresse stammt.

 

Original gefunden auf business.chip.de Online Businessnews: Bitcoin: Erfinder Satoshi Nakamoto aufgespürt?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s