Tödliches Trinkspiel in England – Elite-Schüler stirbt bei irrer „Bier-Nominierung“

Der Tod von zwei Iren schreckt viele junge Leute nicht davon ab, sich bei den "NekNominations" weiter gegenseitig zu überbieten: Jetzt ist in London ein Absolvent einer Elite-Schule gestorben – an einer tödlichen Mischung aus Wein, Whiskey, Wodka und Bier.

Teilen und DetailsScreenshot FacebookEin Screenshot der Facebook-Seite von Isaac Richardson

Der Tod von zwei Iren schreckt viele junge Leute nicht davon ab, sich bei den "NekNominations" weiter gegenseitig zu überbieten: Jetzt ist in London ein Absolvent einer Elite-Schule gestorben – an einer tödlichen Mischung aus Wein, Whiskey, Wodka und Bier.

Ein 20-Jähriger Brite ist in London verstorben, nachdem er im Rahmen des Trinkspiels „NekNomination“ eine Mischung aus Wein, Whiskey Wodka und Lager-Bier getrunken hatte, berichten englische Medien. Isaac Richardson hatte seinen Freunden gesagt, er wolle alle übertreffen – um dann das tödliche Getränk zu exen.

Zwei Minuten später habe er das Bewusstsein verloren, schreibt die „Daily Mail“ in ihrer Online-Ausgabe. Er sei zwar sogleich in ein Krankenhaus gebracht worden. Doch dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden, eine Folge der Alkohol-Vergiftung.

Er wollte etwas „verkorkstes“ trinken

Der junge Mann hatte in einem Hostel im Stadtteil Woolwich im Südosten Londons gearbeitet. Im daruntergelegenen Pub habe der tödliche Zwischenfall seinen Ausgang genommen. Die Polizei hat nun Ermittlungen aufgenommen.

„Er sagte mir, dass er eine Bier-Nominierung bekommen hatte und ich hatte noch nie davon gehört. Er sagte, er sei eine Wette eingegangen, etwas verkorkstes zu trinken“, berichtet ein 30-Jähriger, der gemeinsam mit Richardson getrunken hatte. „Er sagte, andere hätten Listerine und Zahnpasta in ihre Drinks gemischt, aber er wollte ganz viel Alkohol mischen und es runterschlucken.“

„Ich wusste, dass er tot war“

Richardson habe damit geprahlt, andere zu übertreffen. „Ich will etwas tun, das noch niemand getan hat“, habe der 20-Jährige angekündigt. Anschließend sei er nach oben ins Hostel gegangen, um die Herausforderung vor seinen Freunden anzunehmen. Es gebe mindestens zwei Zeugen, heißt es.

Der 30-Jährige berichtet weiter, er sei kurze Zeit später nach oben gegangen, wo er Richardson am Boden habe liegen sehen. „Die Sanitäter versuchten, ihn wiederzubeleben, aber er war tot. Er bewegte sich nicht – ich wusste, dass er tot war.“ Ein Arbeitskollege des Verstorbenen sagte, Richardson habe eine ganze Flasche Weißwein mit einer kleinen Flasche Wodka, einer Viertel-Flasche Whiskey und eine Dose Lager-Bier gemischt.

Er übergab sich – und brach zusammen

Den 1,5-Liter-Krug habe Richardson dann geleert – und sei innerhalb von zwei Minuten zusammengebrochen. Ein 35-Jähriger habe das Ganze gefilmt, eigentlich, um es später auf Facebook hochzuladen. „Wir hatten gesehen, wie andere das gemacht hatten, und lachten darüber“, so der Mann. Dann habe er Richardsons Wette aufgenommen. „Ich filmte ihn und er stellte sich selber mit den Worten vor: ‘Ich bin Isaac, ich werde diesen Krug mit Wodka, Wein, Whiskey und Bier leeren.“

Nachdem er das getan hatte, habe er nicht gut ausgesehen, „deshalb haben wir ihn ins Bad gebracht, wo er anfing, sich zu übergeben. Doch zwei Minuten später war er zusammengebrochen.“ Die Anwesenden riefen sogleich Sanitäter, die vier Minuten später eingetroffen seien und ihr Bestes gegeben hätten, „doch er war tot“.

Opfer war Absolvent einer Elite-Schule

Richardson sei Absolvent der Colchester Royal Grammar School gewesen – einer der besten Schulen Englands. Seine Mutter lehnte jeden Kommentar zum Tode ihres Sohnes ab. Es sei der „schlimmste Tag ihres Lebens“ gewesen – „vor zehn Stunden noch gab ich ihm einen Abschiedskuss“.

Der Tod des jungen Engländers reiht sich ein in die traurige Reihe tödlicher Unfälle bei den „NekNominations“: Bereits vor einer Woche waren zwei junge Iren gestorben, als sie ihre Mitstreiter beim Trinken überbieten wollten. Das Spiel hat sich seit Beginn des Jahres von Australien aus ausgebreitet, andere weisen darauf hin, dass es in der einen oder anderen Form immer wieder in Großbritannien aufkomme.

Auch in Deutschland haben die „Bier-Nominierungen“ mittlerweile Fuß gefasst – bislang in harmloserer Form.

Video: Video-Trend mit teils tödlichen Alkohol-AktionenZoomin.TV"Bier-Nominierung": Video-Trend mit teils tödlichen Alkohol-Aktionen

 

Original gefunden auf focus.de: Tödliches Trinkspiel in England – Elite-Schüler stirbt bei irrer „Bier-Nominierung“

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s