DLD 2014 – Digital-Geld-Mogul: Bitcoin wird die Währung der Welt

Ob auf Reisen oder beim Online-Shopping: Der US-amerikanische Bitcoin-Investor Barry Silbert glaubt fest daran, dass die digitale Währung bald unser Leben bestimmt. Von der fehlenden Regulierung könnten Verbraucher sogar profitieren.

Von FOCUS-Online-Redakteurin Philine Lietzmann

GeldanlageDie besten Zinssätze für 10.000 Euro Festgeld mit einjähriger Bindung

FOCUS Online: Das sind immer noch wenige Geschäfte, angesichts der Milliardenumsätze von Onlinehändlern wie Ebay und Amazon.

Silbert: Mit zehn Milliarden Dollar, die es momentan in Bitcoins gibt, ist die Währung für große Händler noch nicht interessant genug. Zuerst müssen der Preis und die Geldmenge steigen, damit große Onlinehändler Bitcoins akzeptieren. Ich weiß nicht, wie viel Umsatz Amazon im Jahr macht, aber die Herausforderung wäre, Bitcoins in US-Dollar umzutauschen, ohne eine Wechselkursrisiko eingehen zu müssen. Das wäre ein guter Grund, Bitcoins zu akzeptieren, der Zahlungsprozess wäre günstiger als mit einer Kreditkarte. Aber so lange es nur wenige Bitcoins gibt und das Risiko besteht, bei einem Tausch in US-Dollar fünf Prozent oder mehr einzubüßen, wird Amazon nichts dergleichen tun.

FOCUS Online: Wie stellen Sie sich diese Zukunft vor?

Silbert: Jeder der reist, oder der eine Familie hat, die in einem anderen Land lebt, wird einige Bitcoins haben. Sie werden den Dollar und den Euro zwar nie ersetzen, aber wenn du reist, müsstest du kein Geld wechseln, seine Onlineeinkäufe bezahlt man in Bitcoins. Schon jetzt werden immer mehr sichere Bitcoin-Handelsplätze gegründet. Das Gute ist, dass Bitoins bis zur achten Dezimalstelle teilbar sind. Selbst wenn eine Bitcoin zu teuer sein sollte, kann man immer noch 0,001 Bitcoin kaufen. Für die kleinste Einheit 0,00000001 gibt es bereits einen Namen: Satoshi. Du würdest also nie deinen Kaffee mit einer Bitcoin bezahlen, sondern mit fünf oder hundert Satoshi. Das könnte sich jeder leisten.

FOCUS Online: Warum sind Sie so ein Fan von Bitcoin?

Silbert: Es ist digital, man kann es nicht fälschen. Es ist teilbar. Man kann es überall dabeihaben und es ist kein Produkt einer Regierung und wird von keinem Staat kontrolliert.  Die Menge ist für die nächsten zwanzig bis dreißig Jahre auf 21 Millionen Bitcoins festgelegt, daran wird sich nichts ändern. Aber man weiß nie, wohin sich Euro und Dollar entwickeln. Selbst bei Gold kann man sich nie sicher sein, es werden dauernd neue Goldadern entdeckt.

FOCUS Online: Warum sind dann gerade Zentralbanken und Aufsichtsbehörden so skeptisch?

Silbert: Die Menschen, die jetzt investieren, haben die Chance auf ein gutes oder ein schlechtes Ende. Es ist sehr risikoreich, sie könnten all ihr Geld verlieren. Es ist angemessen für Zentralbanken, diese Risiken aufzuzeigen. Aber in manchen Fällen gibt es die Sorge, dass ein Erfolg von Bitcoins die Macht des Staates untergraben würde, seine Bürger und die Geldflüsse zu kontrollieren. Deswegen wehren sich manche Staaten gegen Bitcoins, bis sie sie besser verstehen und so auch regulieren können.

FOCUS Online: Kann ein einzelnes Land eine globale Währung überhaupt regeln?

Silbert: Die Länder werden merken, dass Sie Bitcoins nicht wegregulieren können. Bitcoins funktionieren über ein dezentrales Peer-to-Peer-Netzwerk. Es gibt kein Unternehmen, das Staaten schließen könnten, niemanden, den Sie ins Gefängnis stecken könnten. Aber jedes Land kann Regeln aufstellen, wie Bitcoins überwacht, reguliert und besteuert werden.

Zur Person:

Barry Silbert beobachtet sei zwei einhalb Jahren die digitale Währung Bitcoin. Inzwischen hält er Anteile an 20 Firmen, die mit Bitcoin zu tun haben, zum Beispiel Handelsplattformen und Verkäufer. Zuvor gründete er die Online-Plattform Second Market, auf der unter anderem Facebook-Mitarbeiter ihre Unternehmensanteile handeln konnten, bevor das Netzwerk an die Börse ging.

Video: Alle Fakten zur virtuellen Währung BitcoinFOCUS OnlineDLD 2014: Alle Fakten zur virtuellen Währung Bitcoin

 

Original gefunden auf focus.de: DLD 2014 – Digital-Geld-Mogul: Bitcoin wird die Währung der Welt

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s