DLD 2014 – Dieser Gründer glaubt, er habe das Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit

Zach Sims schmiss sein Studium an einer amerikanischen Elite-Universität und gründete eine Internetplattform, die bisher kein Geld abwirft. Doch das ist zweitrangig: Sims will Millionen Menschen Arbeit verschaffen, mit einer einzigen neuen Fähigkeit.

Von FOCUS-Online-Redakteurin Philine Lietzmann

Teilen und DetailsDLD Conference/Tobias HaseZach Sims, Gründer von Codecademy

Zach Sims schmiss sein Studium an einer amerikanischen Elite-Universität und gründete eine Internetplattform, die bisher kein Geld abwirft. Doch das ist zweitrangig: Sims will Millionen Menschen Arbeit verschaffen, mit einer einzigen neuen Fähigkeit.

Man könnte sagen Zach Sims sei ein 22-jähriger Träumer, der die Uni geschmissen hat, um die Welt zu verbessern. Der New Yorker hat zusammen mit seinem Partner Ryan Bubinsiki die Internetplattform Codecademy gegründet, auf der jeder gratis programmieren lernen kann: von der eigenen Webseite bis hin zu Apps. Anstatt auf dröge Buchstabenkolonnen und wacklige Webvideos setzen die Gründer auf den Spaß am Selbermachen.

In den USA ist Programmieren ein Mega-Trend. Als die gemeinnützige Organisation Code.org im vergangenen Jahr "The hour of code", die Stunde des Programmierens, ausrief, machten 20 Millionen Schüler mit und schrieben insgesamt 675 Millionen Zeilen Code. Botschafter der Aktion waren Schauspieler Ashton Kutcher, Sängerin Shakira und der Milliardär und Abenteurer Richard Branson. Dieser gehört zu den Investoren von Codecademy.

Am Rande der DLD 2014 erklärte er FOCUS Online, wie Codecademy funktioniert, was er in Zukunft vor hat und wie er einmal Geld verdienen will.

FOCUS OnlineDLD 2014: Das sind die Lieblings-Apps der DLD-Besucher

FOCUS Online: Warum sollten wir jetzt alle lernen zu Programmieren?

Zach Sims: Wir haben in ganz Europa extrem hohe Arbeitslosenzahlen und die Leute haben momentan kaum Chancen, einen neuen Job zu finden. Programmieren zu können gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten unseres Zeitalters. Deswegen findet man heutzutage viel leichter einen Job, wenn man die Programmiersprachen versteht. Außerdem muss man mit der Entwicklung Schritt halten, so viele Branchen wandern ins Internet ab. Wer da die grundlegenden Dinge nicht versteht, gerät schnell ins Hintertreffen. Programmiersprachen sind genauso wichtig wie Lesen und Schreiben.

FOCUS Online: Kann jeder lernen zu Programmieren?

Sims: Ja, das glaube ich. Natürlich wird nicht jeder ein professioneller Programmierer, aber die Grundlagen kann jeder lernen. Wir haben versucht, Codecademy so einfach wie möglich zu halten, damit es jeder versteht. Wir wollen, dass jeder die Fähigkeiten lernen kann, die man im 21. Jahrhundert braucht um einen Job zu finden und die von den Unternehmen nachgefragt werden.

FOCUS Online: Welche Programmiersprache ist am einfachsten zu lernen?

Wir haben einen Kurs, der heißt "Web Fundamentals", der mit HTML und JavaScript anfängt. In diesem Kurs können die Leute sofort etwas eigenes bauen.

FOCUS Online: In den USA ist Programmieren ein großer Trend. Wie weit verbreitet ist dieses Können bereits?

Sims: Nicht sehr weit. Ich glaube der Grund, warum es in den USA der Rummel in den USA gerade so groß ist, ist dass in immer mehr Ländern Programmiersprachen verpflichtend in der Schule unterrichtet werden. In den USA haben wir das nicht, deswegen gibt es eine große Lobby dafür.

FOCUS Online: Wie weit geht Codecademy in Sachen Programmieren? Kann ich meine eigene iPhone-App programmieren?

Sims: XCode, die Sprache für iPhone-Apps, steht nicht auf unserem Lehrplan, wir bringen unseren Schülern die Grundlagen bei, Java zum Beispiel. Bei uns kann man zum Beispiel Webseiten und Browser-Spiele bauen, speichern und sie mit seinen Freunden teilen.

FOCUS Online: Wie funktioniert ein Kurs bei Codecademy?

Sims: Bei uns funktioniert alles über Learning by doing, das ist der Unterschied zu vielen anderen Online-Anleitungen und Videos. Wir haben ein interaktives Modul, in dem die Leute Schritt für Schritt den Stoff ausprobieren können. Die Kurse kann jeder erstellen, wir haben viele Unternehmen, die Kurse beisteuern, zum Beispiel Google und Twitter.

FOCUS Online: Was ist das Gesachäftsmodell von Codecademy?

Sims: Irgendwann wollen wir die Menschen, die wir ausbilden, an Unternehmen vermitteln, die diese Leute brauchen können. Denn im Moment haben es diese Unternehmen extrem schwer fähige Leute zu finden.

 

Original gefunden auf focus.de: DLD 2014 – Dieser Gründer glaubt, er habe das Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s