„Chabos wissen, wer der Babo ist“ – CSU-Jungpolitiker erntet Gelächter für Wahlplakat

Das Netz lacht über CSU-Jungpolitiker Fabian Giersdorf – doch der freut sich vermutlich über die Aufmerksamkeit. „Chabos wissen, wer der Babo ist“ prangt auf seinem Plakat für die bayerische Kommunalwahl. Der Urheber des Spruchs, Rapper Haftbefehl, ist wenig erfreut.

Von FOCUS-Online-Autor Daniel Nusser

Teilen und DetailsScreenshot von facebook.comDas Wahlplakat von Fabian Giersdorf auf Facebook

Das Netz lacht über CSU-Jungpolitiker Fabian Giersdorf – doch der freut sich vermutlich über die Aufmerksamkeit. „Chabos wissen, wer der Babo ist“ prangt auf seinem Plakat für die bayerische Kommunalwahl. Der Urheber des Spruchs, Rapper Haftbefehl, ist wenig erfreut.

Was wohl gerade bayerische Lokalpolitiker an Hip-Hop-Slang finden? Der 23-jährige CSU-Jungpolitiker Fabian Giersdorf aus dem fränkischen Roth jedenfalls sorgt gerade im Internet für viel Gelächter. Auf seinem Wahlplakat für die anstehende Kommunalwahl in Bayern wirbt er mit dem Spruch „Chabos wissen, wer der Babo ist“ – eine Zeile aus dem gleichnamigen Song des Rappers Aykut Anhan, bekannt als Haftbefehl. Nur sieht Jurastudent Giersdorf nun wirklich nicht wie ein Gangsta-Rapper aus. Übersetzt bedeutet der Text in etwa: „Die Jungs wissen, wer der Boss ist“.

Das Plakatmotiv, das der 23-jährige am Samstag auf seiner Facebook-Seite präsentierte, hat ihm fast beschert. Die Häme ist groß, die meisten Nutzer finden das Plakat „peinlich“, viele greifen auch die Person Giersdorf beleidigend an. Doch gerade den Kontrast zwischen einem „Gesicht, wie von der Kinderschokolade“ wie es viele sagen und dem Straßenslang des harten Rappers kurdischer Abstammung, finden offenbar viele lustig.

Sogar eine Fanseite für Giersdorf gibt es bereits, wobei da wohl viel Ironie im Spiel ist, genauso wie bei den 2000 Likes für dessen ursprünglichen Facebook-Beitrag mit dem Plakat. Und auf Twitter geht es unter dem Hastag #ChabosWissenWerDerBaboIst rund. Auch das hatte der CSU-Jungspund bereits am Samstag selbst provoziert. Die Werbewirkung für seine Person ist also enorm und wohl auch gewollt. Ob es der politischen Karriere Giersdorfs nutzen wird, ist eine andere Frage.

„Babo“ als Jugendwort des Jahres

„Der Sinn des Spruchs war es augenzwinkernd junge Wähler auf Kommunalpolitik aufmerksam zu machen – das habe ich wohl geschafft“, hat sich Giersdorf inzwischen auf Facebook geäußert. Der lokalen Nachrichtenseite „nordbayern.de“ sagte er: „Einer meiner Spitznamen an der Universität und unter Freunden ist auf Grund meiner Tätigkeit als Tutor und meiner dreijährigen Tochter ‘Babo’ für ‘Papi’.“ Der Begriff „Babo“ wurde 2013 zum Jugendwort des Jahres gewählt. Deshalb sei der Spruch vom Haftbefehl-Song losgelöst. Von diesem distanzierte sich Giersdorf deutlich.

Rapper Haftbefehl findet das ganze offenbar weniger lustig. Auf seiner Facebook-Seite schrieb er am Sonntagabend: „Ich habe gerade das Wahlplakat von Fabian K. Giersdorf gesehen und frage mich, wie man meinen Songtitel ausnutzen kann, um neue Wähler für sich zu gewinnen?“ Eine Freigabe dazu habe er nicht gegeben. „Herr Giersdorf, die Tage erhalten Sie Post von uns…“, so Haftbefehl. An sich ist der Spruch als Songtext urheberrechtlich geschützt, doch unter Jugendlichen inzwischen Alltagssprache geworden.

Dabei war Giersdorf offenbar gar nicht der erste bayerische Lokalpolitiker, der sich den Spruch zu Nutzen machte. Wie ein ebenfalls auf Facebook kursierenden Foto zeigt, hatte der SPD-Politiker Herbert Woerlein bereits im September 2013 auf seinem Plakat zur Landtagswahl stehen: „Chabos wissen, wer der Woerlein ist“. Da war die Wahl zum Jugendwort des Jahres noch gar nicht verkündet. Veröffentlicht hatte das Foto auch gerade die Junge Union Roth, also aus Giersdorfs Wahlkreis.

dn

Original gefunden auf focus.de: „Chabos wissen, wer der Babo ist“ – CSU-Jungpolitiker erntet Gelächter für Wahlplakat

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s