Vente-Privée will 2014 von 1,6 Mrd. auf 1,84 Mrd. € wachsen

Seit demBörsengang von Zulilysind Shoppingclubs wieder stärker in den Fokus gerückt. BranchenpionierVente-Privéehat heute die Geschäftszahlen für 2013 veröffentlicht (vorerst nur per Mail):

Venteprivee2013

"Mit einemUmsatz von 1,6 Milliarden Euround einemWachstum von 23 Prozentim Vergleich zum Vorjahr setzt vente-privee.com seine internationale Entwicklung positiv fort.

In insgesamt 10.100 Sales-Events (+65 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) hat vente-privee.com 2013 70 Millionen Produkte in Europa verkauft undta?glich zwischen 50.000 und 150.000 Pakete versendet.

In den USA wurde 2013 in 800 Verkaufs-Events einUmsatz von 50 Millionen US-Dollarerzielt, was einer Wachstumsrate von 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht."

Zu den deutschen Umsätzen, die sich traditionell eher zäh entwickeln, hält man sich bei Vente-Privée weiter bedeckt.

Auskunftsfreudiger gibt man sich hingegenin Frankreich. Demnach werden immer noch 80% der Umsätze auf dem Heimatmarkt erzielt.

150 Mio. Euro hat Vente-Privée 2013 mit Reisen erzielt.Der Geschäftsbereich soll nun auf 1 Mrd. Euro ausgebaut werden.

Insgesamt möchte man 2014 um mindestens 15% wachsen – auf hochgerechnet dann mindestes 1,84 Mrd. Euro. Der Gewinn lag 2013bei 5% des Umsatzes.

Vente-Privée hat zuletzt eine ganze Reihe von neuenInitiativen gestartet("Miam Miam, One Day, Rosedeals, etc.) und zum Jahreswechsel die Gesellschafterstrukturverändert.

ÜberZulily und die nächste Welle der Clubkonzeptehatten wir uns in denExchanges #29Gedanken gemacht.

Frühere Beiträge zum Thema:

  • Zahltag bei Vente Privée: Das Königreich Qatar steigt ein
  • Miam Miam, One Day und mehr Neues von Vente Privée
  • BestSecret weist erstmals eigenständige Umsätze aus
  • Exchanges #29: Zulily und die nächste Welle der Clubkonzepte

« Möbeldiscounter Vente-Unique wächst auf 60 Mio. € (+13%) |
Start

Vente-Privée will 2014 von 1,6 Mrd. auf 1,84 Mrd. € wachsen

Seit dem Börsengang von Zulily sind Shoppingclubs wieder stärker in den Fokus gerückt. Branchenpionier Vente-Privée hat heute die Geschäftszahlen für 2013 veröffentlicht (vorerst nur per Mail):

"Mit einem Umsatz von 1,6 Milliarden Euro und einem Wachstum von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr setzt vente-privee.com seine internationale Entwicklung positiv fort.

In insgesamt 10.100 Sales-Events (+65 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) hat vente-privee.com 2013 70 Millionen Produkte in Europa verkauft und ta?glich zwischen 50.000 und 150.000 Pakete versendet.

In den USA wurde 2013 in 800 Verkaufs-Events ein Umsatz von 50 Millionen US-Dollar erzielt, was einer Wachstumsrate von 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht."

Zu den deutschen Umsätzen, die sich traditionell eher zäh entwickeln, hält man sich bei Vente-Privée weiter bedeckt.

Auskunftsfreudiger gibt man sich hingegen in Frankreich. Demnach werden immer noch 80% der Umsätze auf dem Heimatmarkt erzielt.

150 Mio. Euro hat Vente-Privée 2013 mit Reisen erzielt. Der Geschäftsbereich soll nun auf 1 Mrd. Euro ausgebaut werden.

Insgesamt möchte man 2014 um mindestens 15% wachsen – auf hochgerechnet dann mindestes 1,84 Mrd. Euro. Der Gewinn lag 2013 bei 5% des Umsatzes.

Vente-Privée hat zuletzt eine ganze Reihe von neuen Initiativen gestartet ("Miam Miam, One Day, Rosedeals, etc.) und zum Jahreswechsel die Gesellschafterstruktur verändert.

Original gefunden auf http://www.excitingcommerce.de: Vente-Privée will 2014 von 1,6 Mrd. auf 1,84 Mrd. € wachsen

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s