SEPA: Umstellung auf 1. August verschoben

SEPA – die Umstellung des internationalen Bankenverkehrs – wird nicht wie geplant am 1. Februar, sondern erst am 1. August verbindlich greifen.






SEPA: Werbeposter der Bundesbank klärt über IBAN, BIC und SEPA auf. (Foto: Bundesbank)

SEPA – die Umstellung des internationalen Bankenverkehrs – wird nicht wie geplant am 1. Februar, sondern erst am 1. August verbindlich greifen. Dann müssen Unternehmen und Vereine alles mit IBAN, BIC und Prüfziffer in der neuen SEPA zeichnen. Besonders betrifft das die Lastschrift.

Die Umstellung des internationalen Bankenverkehrs wurde von EU verschoben. Die EU billigte damit eine Vereinbarung mit dem Europaparlament. Wie das
Handelsblatt berichtet, hatte die EU-Kommission die Fristverlängerung Anfang des Monats vorgeschlagen, um ein Chaos in Europa zu vermeiden. Offenbar waren erst wenige auf den SEPA-Zug aufgesprungen.

Das Europaparlament und der EU-Ministerrat – dort sind die Mitgliedstaaten vertreten – wollen die Verschiebung im Februar offiziell billigen. Probleme würden dabei laut Diplomaten nicht erwartet. Für Verbraucher ändert sich nichts, sie haben weiterhin bis Februar 2016 Zeit.

(kas)

Original gefunden auf business.chip.de Online Businessnews: SEPA: Umstellung auf 1. August verschoben

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s