Ausgaben für Product Listing Ads haben sich 2013 vervierfacht

Anfang letzten Jahres hat Google seinen Dienst Google Shopping kommerzialisiert und seither einige Änderungen umgesetzt. Die Studie “The State of Google Shopping” hat die US-Preise von Goolge Shopping näher untersucht…. Weiterlesen » Related posts:

  1. Google macht Product Listing Ads mobil
  2. Google Shopping und die neuen Product Listing Ads – wann geht es los und was ändert sich?
  3. E-Commerce Radar: Rakuten, Social Media Kongress, Bestellabbrecher-Mails, Product Listing Ads

Ausgaben für Product Listing Ads haben sich 2013 vervierfachtGeschrieben von
thomasam 30. Januar 2014

Anfang letzten Jahres hat Google seinen Dienst Google Shopping kommerzialisiert und seither einige Änderungen umgesetzt. Die Studie “The State of Google Shopping” hat die US-Preise von Goolge Shopping näher untersucht. Festzuhalten gilt, dass Google Shopping in den USA bereits seit 2012 kostenpflichtig ist. Das Ergebnis der Untersuchung ist, dass insbesondere die Händler, die zum Start direkt in höherem Umfang auf die PLAs gesetzt haben, einen Kostenvorteil hatten. Denn seit der kostenpflichtigen Einführung haben sich die Preise in den USA für Product Listig Ads vervierfacht.

Krud für die erhöhten Preise sind zunächst einmal der zunehmende Wettbewerb. Durch die immer größer werdende Reichweite, weil Google die PLAs immer häufiger in der Universal Search einblendet, wurde der Dienst zunehmend attraktiver für die Online-Händler. Alleine durch die veränderte Konkurrenzsituation haben sich laut der Studie die Klickpreise um bis zu 141 Prozent erhöht.

Wichtig in diesen Zusammenhang zu wissen ist, dass die Klickpreise zwar enorm angestiegen sind, im Vergleich zu den klassischen Standard-Textanzeigen bewegen sie sich dennoch auf einem niedrigeren Niveau – noch zumindest! Im Zeitraum der Erhebung, zwischen Januar und Dezember 2013 stieg auch die Klickrate der Anzeigen. Visuelle Darstellungen helfen und sorgen für eine bessere Performance. So ist die Klickrate um sechs Prozent gestiegen. Im Vergleich dazu sank die Klickrate von herkömmlichen Textanzeigen um 13 Prozent.

In den USA werden Product Listing Ads seit Oktober 2013 zudem auch mobil ausgesteuert. Hier soll der Studie zufolge die Klickrate mobile 33 Prozent über den CTRs der herkömmlichen PLAs auf Desktops liegen. Die Studie “The State of Google Shopping” basiert auf dem Global Online Advertising Index von Marin Software.

Zwar sind die Zahlen nicht analog mit dem deutschen Markt zu vergleichen. Dennoch ist eine ähnliche Tendenz festzustellen. PLAs funktionieren, erzielen meist bessere Konversions. In unserem Google Shopping Leitfaden haben wir vor einiger Zeit alles wissenswerte zusammengefasst. Die Steigerung ist nichtsonderlch verwunderlich, da Google kräftig an der Reichweite der PLAs geschraubt hat. Als Online-Händler sollte man jedenfalls auf diesen Kanal wenn möglich nicht verzichten und diesen sehr gezielt im Marketing Mix einsetzen. Ähnlich wie bei den klassischen Textanzeigen gilt es auch hier regelmäßig die Kampagne zu optimieren, zu hinterfragen und Neues zu testen. Wer das Know How intern nicht hat, sollte wegen des fehlenden Know Hows nicht auf den Kanal verzichten, sondern sich lieber externe Hilfe holen. Auch das lohnt in den meisten Fällen.

Über den Autor

Dipl. Medienökonom (FH) Thomas Ottersbach ist Gründer und Chef-Redakteur von ecommerce-vision.de. Er war viele Jahre als Entrepreneur und Unternehmer im Online-Marketing und E-Commerce tätig und betreibt heute eine E-Commerce und Online-Marketing Agentur, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Kundeninteressenten auf die Website zu lenken und in Kunden umzuwandeln. Weitere Infos unter Ottersbach Consulting

Sie suchen einen Job im Online-Business? Dann schauen Sie in der Job-Börse vorbei und bewerben Sie sich am besten noch heute auf ihren neuen Traumjob!
Jetzt zur Job-Börse!VN:F [1.9.22_1171]

Original gefunden auf http://www.shoptrainer.de: Ausgaben für Product Listing Ads haben sich 2013 vervierfacht

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s