Ex-Plattner-Manager: Neuer Berliner Kreditfonds vergibt 100 Millionen Euro an Startups

Erstes deutsches Growth-Debt-Angebot Er kennt sich aus mit Risikofinanzierungen. Eran Davidson steuerte über viele Jahre den bekannten Geldgeber Hasso Plattner Ventures. Nun bringt er ein für Deutschland neues Finanzinstrument nach Berlin: Growth Debt, Kredite mit einer Laufzeit zwischen 18 und 36 Monaten. Typischerweise sollen diese ein Volumen von zwei bis fünf Millionen Euro haben, schreibt […]

Newsartikel ?
Eran Davidson, der ehemalige Manager von Hasso Plattner Ventures, vergibt zukünftig Kredite an Startups. Für wen das in Frage kommt und was Fremdkapital bringt.

Erstes deutsches Growth-Debt-Angebot

Er kennt sich aus mit Risikofinanzierungen. Eran Davidson steuerte über viele Jahre den bekannten Geldgeber Hasso Plattner Ventures. Nun bringt er ein für Deutschland neues Finanzinstrument nach Berlin: Growth Debt, Kredite mit einer Laufzeit zwischen 18 und 36 Monaten. Typischerweise sollen diese ein Volumen von zwei bis fünf Millionen Euro haben, schreibt die Morgenpost, und dort für ein Angebot sorgen, wo die Banken sich längst nicht mehr engagieren.

Wer genau das Geld zur Verfügung stellt, verrät Davidson noch nicht. Derzeit verhandele er noch mit verschiedenen Investoren. 100 Millionen Euro soll der Fonds am Ende groß sein. Das Angebot richtet sich an Jungunternehmen, die drei bis vier Jahre am Markt sind und einen positiven Cash-Flow aufweisen. Rund 20 Millionen Euro Jahresumsatz sollten sie möglichst generieren, heißt es von Davidson. Auch müssen „gewisse Erfolgsparameter“ erfüllt werden.

Wer einen der Kredite, die bislang nur von internationalen Anbietern wie Kreos Capital angeboten und auch von hiesigen Startups genutzt werden, haben möchte, muss Sicherheiten bieten: Patentrechte, Rechte am Quellcode oder Aktienoptionen bei einer späteren Kapitalerhöhung kommen den Angaben zufolge dafür in Frage.

Effekte bei der Startup-FinanzierungAnzeige

Die Aufnahme von Fremdkapital hat gegenüber den typischen VC-Investitionen unter bestimmten Bedingungen einen positiven Effekt auf die Eigenkapitalrendite: Weil dem Unternehmen mehr Geld zur Verfügung steht, allerdings die Menge an Eigenkapital – typischerweise also Venture Capital oder Business-Angel-Geld – nicht ansteigt, erhöht sich die Kennzahl. Je nach Strukturierung einer Finanzierung haben Kredite zudem den Vorteil, dass die Anteile bestehender Investoren nicht verwässert werden. Etwa in der Phase vor dem Exit kann beides relevant werden.

Für seinen Finanzdienstleister Davidson Technology Growth Debt hat sich der bisherige HPV-Manager namhafte Berater geholt: Neben Rolf C. Dienst, dem Gründer von Wellington Partners, holt sich Davidson Rat bei Mehrdad Piroozram, Partner von iSteps App Ventures, sowie dem aus Dänemark stammenden Serienerfinder und Investor Morten Sondergaard und dem Berliner Hotelier Michael Zehden. Erste Investment-Ankündigungen soll es nach der Sommerpause geben.

Bild: Hasso Plattner Ventures

Original gefunden auf http://www.gruenderszene.de: Ex-Plattner-Manager: Neuer Berliner Kreditfonds vergibt 100 Millionen Euro an Startups

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s