Händlernetzwerk bepado geht den nächsten Schritt

Nachdem Shopware in den vergangenen Monaten in einer ersten Testphase das Feedback und Erfahrungen sammeln konnte, sie registrierten dabei 850(!) Anmeldungen, starteten sie vor wenigen Tagen, die closed-beta-Phase für ihr Händlernetzwerk bepado. Diese wird bis Mitte des Jahres dauern und beginnt mit einem Teilnehmerkreis von 50 Händlern und Lieferantgen, welcher jedoch sukzessive erweitert werden wird. […]



bitte warten…Rating: 0.0/
5 (0 votes cast)

Nachdem Shopware in den vergangenen Monaten in einer ersten Testphase das Feedback und Erfahrungen sammeln konnte, sie registrierten dabei 850(!) Anmeldungen, starteten sie vor wenigen Tagen, die closed-beta-Phase für ihr Händlernetzwerk bepado. Diese wird bis Mitte des Jahres dauern und beginnt mit einem Teilnehmerkreis von 50 Händlern und Lieferantgen, welcher jedoch sukzessive erweitert werden wird.

bepado ist eine Lösung für viele Probleme, mit denen Händler und Lieferanten im eCommerce zu kämpfen haben. Händlern und Lieferanten soll es möglichst einfach gemacht werden, neue Absatzmärkte zu erschließen, mehr Unabhängigkeit von großen Marktplätzen zu erreichen und eine bessere Marge als bei Amazon, Ebay & Co. zu erzielen.

Der Fokus liegt derzeit insbesondere auf kleineren Händlern, als bestes Beispiel mag die Seifenmanufaktur mit Direktvertrieb dienen, welches ihr Sortiment über bepado anderen Onlinehändlern im Streckengeschäft anbietet. Im Gegenzug könnte die Seifenmanufaktur passende Artikel, wie Seifenspender aufnehmen.

Größtes Interesse kommt von der Mode- und Accessoires-Branche

Die meisten der bisherigen 850 Anmeldungen, kommen übrigens aus dem Mode- und Accessoires-Bereich. Danach folgen die Kategorien Heim und Garten, Nahrung & Getränke, gefolgt von Gesundheit und Wellness.

Wird bepado ein Händlernetzwerk oder doch eher Lieferanten-Händler-Netzwerk?

Angetreten ist bepado, wie etwas weiter oben beispielhaft dargestellt, ja als Händlernetzwerk. Ich gehe jedoch nach wie vor davon aus, dass dies nicht so richtig klappen wird bzw. durch die Decke gehen wird:

Hier werden sich viele Themen auftun, auf die schnell und adäquat reagiert werden muss. Beispielsweise, wenn ein Händler seine zugesagten Lieferzeiten nicht einhält, Retouren schlecht oder gar nicht abwickelt und sich dies geschäftsschädigend auf den Partnerhändler auswirkt. Oder wie hält man sich schadlos, wenn mir der Partnershop abmahnfähige Produktdaten bereitstellt?

Generell, scheinen die Händler als künftige Nutzer der größte Unsicherheitsfaktor zu sein. Sehen sie vor allem die Chancen, die sich daraus ergeben oder schauen sie ausschließlich auf die durchaus vorhandenen Risiken und Herausforderungen?

Hinzu kommt, die Frage was die Händler bereit sein werden an Marge abzugeben. Oder werden nach Kaufabschluß beide Händler um den Kunden buhlen und mit Newslettern etc. malträtieren? – da wird sich der Kunde aber freuen. Und, und, und …

Die größten Chancen liegen m.E. eindeutig in der Vernetzung von Lieferanten und Händlern.

Oder für Markenhersteller, um endlich kontrolliert den Vertrieb ihrer Produkte über Internet-Händler steuern zu können. Deren Vorteile und möglicher Nutzen von bepado sind klar:

  • Zentrale Einbindung aller zu beliefernden Händler über eine Plattform
  • Kontakt zu neuen Händlern

Original gefunden auf shopanbieter.de
: Händlernetzwerk bepado geht den nächsten Schritt

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s