Google: Ruckelfreie Videos durch Kontrolle

Google hat heute in Kanada einen Service gestartet, der die tatsächliche Verbindungsqualität messen und erkennen soll, auf welchen Wegen die Nutzer ihre Streams und Videos ruckelfrei sehen können.






Google: Neues Projekt zeigt, wo die Datenautobahn verstopft ist. (Screenshot: Google)

Google hat heute in Kanada einen Service gestartet, der den Traffic zwischen den Providern unter die Lupe nimmt. Ziel ist, die tatsächliche Verbindungsqualität zu messen und dadurch herauszufinden, auf welchen Wegen die Nutzer ihre Streams und Videos ruckelfrei sehen können.

Unter dem Schlagwort "Video Quality Report" vergibt Google gewissermaßen ein Gütesiegel für den besten Weg, den die Videodaten nehmen können. Daher sollen die Internet Service Provider (ISP) ermutigt werden, mitzumachen – normalerweise würde man nicht annehmen, dass es in ihrem Interesse liegt, dass vielleicht etwas zutage kommt, was gegebenenfalls von dem abweicht, was in der Werbung versprochen wird.YouTube HD Ready als Auszeichnung

Google misst dabei laut eigenen Angaben die Durchleitung und wie sehr die Daten kompromittiert oder überlagert werden. Eine Skala zeigt dann, ob die Verbindung HD-sicher ist. In einer bestimmten Region wird dabei gemessen, wie schnell die Datenpakete 90 Prozent einer bestimmten Zeit fließen. Google
erklärt hier, wie das aussieht. Und wie man feststellen kann, ob die eigene Verbindung "YouTube HD ready" ist. (kas)
 

Original gefunden auf business.chip.de Online Businessnews: Google: Ruckelfreie Videos durch Kontrolle

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s