AEB entwickelt Mittelstandspakete für optimierte Exportprozesse

Das Stuttgarter Softwareunternehmen AEB wird auf der Logimat 2014 vier Lösungspakete präsentieren, die speziell für die Anforderungen mittelständischer Unternehmen entwickelt wurden und für mehr Effizienz und Sicherheit bei der Exportabwicklung sorgen.

PDF

|

Weiterempfehlen

|

Merken

|

DruckenAEB präsentiert seine vier Lösungspakete auf der Logimat, die speziell für die Anforderungen mittelständischer Unternehmen entwickelt wurden. (Bild: AEB)

Das Stuttgarter Softwareunternehmen AEB wird auf der Logimat 2014 vier Lösungspakete präsentieren, die speziell für die Anforderungen mittelständischer Unternehmen entwickelt wurden und für mehr Effizienz und Sicherheit bei der Exportabwicklung sorgen.

Mehr als die Hälfte der deutschen Mittelständler exportiert ins Ausland. Aber der globale Handel birgt auch Risiken. Denn wer erfolgreich neue Märkte erschließen will, muss sich mit exportkontrollrechtlichen Fragen beschäftigen und dafür sorgen, dass Gesetze und Bestimmungen bei der Ausfuhr eingehalten werden. Was beispielsweise ist zu tun, wenn ein Neukunde in einem Land sitzt, in das das Unternehmen bisher nicht exportiert hat? Wie geht man effizient vor, wenn sich dieser Kunde zu einem Stammkunden entwickelt und regelmäßig Sendungen an ihn exportiert werden? Und wie können sich Unternehmen für Zoll- oder Betriebsprüfungen wappnen und rechtskonformes Handeln nachweisen?

Vier Lösungspakete unterstützen Außenhandel

Mithilfe von Software können Exportprozesse in vielen Fällen optimiert werden. Doch leider bringt die Einführung neuer IT-Lösungen gerade bei kleineren und mittleren Unternehmen Herausforderungen mit sich. Deshalb hat AEB vier Lösungspakete speziell für die Anforderungen mittelständischer Unternehmen entwickelt. Alle vier unterstützen verschiedene Aspekte des Außenhandels und der Logistik – komplett mit Software, Einrichtungsservices, Betrieb und Finanzierung der Lösung:

• Das „Going-Global-Paket“ unterstützt bei den Prozessen rund um Ausfuhrabwicklung, Exportkontrolle und Compliance Screening.

• Mit dem „Gegen-Steuern-Paket“ lassen sich die Vorteile des Zolllagers nutzen. Das senkt die Kosten beim Import und steigert den Cashflow.

• Das „KMU-Logistik-Paket“ sorgt für effiziente, schnelle Versandprozesse.

• Das „Track-it-Portal-Paket“ ermöglicht es, Sendungen zu verfolgen, bei Verzögerungen proaktiv zu informieren und so die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Die Einführung der AEB-Mittelstandspakete erfolgt nach einem Standardprojektplan. Dieser gibt vor, wann welche Aufgaben durch wen erledigt werden sollten. Das spart Projektmanagement-Ressourcen, verkürzt die Einführungszeit und verhindert „Kaugummiprojekte“. Um einen reibungslosen Start zu ermöglichen enthalten die Pakete auch Anwenderschulungen.

Zudem sind die Pakete als On-Demand-Lösung konzipiert. Das bedeutet: Die Software läuft im sicheren und zertifizierten AEB-Rechenzentrum. Betrieb, Updates und Wartung werden von AEB übernommen. Statt hohen Initialkosten zahlt der Anwender eine Monatsgebühr – abhängig vom Aufkommen, das mit der Lösung abgewickelt wird.

Wo zu finden? Halle 5, Stand 261

Mehr zum Thema

Original gefunden auf http://www.mm-logistik.vogel.de: AEB entwickelt Mittelstandspakete für optimierte Exportprozesse

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s