Telekom: Musicload, Gamesload machen dicht

Die Deutsche Telekom will alle Download-Portale mit Ausnahme von Videoload aufgeben.






Telekom: Musicload, Gamesload machen dicht
Keine Downloads mehr: Die Telekom will die meisten ihrer Download-Dienste nicht mehr haben.

Die Deutsche Telekom will alle Download-Portale mit Ausnahme von Videoload aufgeben. Die Angebote hätten ein zu starkes Konkurrenzumfeld und deswegen sei damit kein Geld mehr zu verdienen, sagte gegenüber dem Handelsblatt Thomas Kiessling, zuständig für die Innovation bei der Telekom. Derzeit würden Gespräche mit potentiellen Käufern geführt.

Betroffen sind die Dienste Musicload, Softwareload und Gamesload und ihre 50 Mitarbeiter. Lediglich Videoload darf weitermachen, weil er sich mit den Entertain-Tarifen der Telekom gut ergänzt. Weit abgeschlagen

Musicload ist in Deutschland der drittgrößte Musikdienst, allerdings weit abgeschlagen hinter Apples iTunes und Amazon. Auch eine durchaus erfolgreiche Kooperation mit dem Streaming-Dienst Spotify konnte ihn aber nicht retten.  (mo)Verwandte Themen

Original gefunden auf business.chip.de Online Businessnews: Telekom: Musicload, Gamesload machen dicht

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s