Boxmover und Scheuwimmer treiben Seitenlader-Positionierung voran

Für den Markteintritt 2014 setzt die Boxmover GmbH auf Scheuwimmer Fahrzeugbau. Das auf Sonderlösungen im Fahrzeugbau und individuelle Transportlösungen spezialisierte Unternehmen hat sich Ende 2013 mit 25 % an Boxmover beteiligt, um gemeinsam die Positionierung der Seitenlader-Innovation von Boxmover im deutschsprachigen Raum voranzutreiben.

PDF | Weiterempfehlen | Merken | Drucken

Mit der Boxmover-Seitenladertechnik kann jede Ladeeinheit ebenerdig abgestellt werden. (Bild: Boxmover)

F��r den Markteintritt 2014 setzt die Boxmover GmbH auf Scheuwimmer Fahrzeugbau. Das auf Sonderl��sungen im Fahrzeugbau und individuelle Transportl��sungen spezialisierte Unternehmen hat sich Ende 2013 mit 25 % an Boxmover beteiligt, um gemeinsam die Positionierung der Seitenlader-Innovation von Boxmover im deutschsprachigen Raum voranzutreiben.

Die Boxmover-Containerumschlagtechnik erm��glicht es, alle genormten Container-Ladeeinheiten seitlich von einem Chassis herunterzuheben oder aufzuladen beziehungsweise auf einen anderen Lkw oder einen Eisenbahnwaggon umzuschlagen. Durch seine besonders leichte Konstruktion hat die Seitenladertechnik wesentliche Vorteile gegen��ber den bestehenden Systemen am Markt, wie Boxmover angibt. Die Beteiligung der Scheuwimmer Fahrzeugbau GmbH erm��glicht nun Synergien in den Bereichen Entwicklung, Einkauf, Anfertigung, Verkauf und Ersatzteile.

Standardisierung spart Kosten und reduziert Durchlaufzeiten

Scheuwimmer ist ein Spezialist f��r Kleinstserien und Spezialanfertigungen. Es bietet unter dem Motto ���Die Welt ist immer in Bewegung��� kundenorientierte Sonderl��sungen in allen Bereichen des Transports, von Aufbauten aller Art ��ber Wechselsysteme bis hin zu Lkw-Anh��ngern. Durch die hohe Standardisierung der Scheuwimmer Fahrzeugbau GmbH kann Boxmover Kosten sparen und Durchlaufzeiten reduzieren. ���Wir wollen individuelle St��rken gemeinsam nutzen���, so der technische Leiter Franz Scheuwimmer. ���Da unsere St��rke in der Standardisierung f��r Speziall��sungen besteht, ist es ein Leichtes, auch die Boxmover-Technik in unseren Fertigungsablauf zu integrieren.���

Neben der Standardisierung in der Produktion soll auch die gemeinsame After-Sales-Betreuung viele Vorteile bringen. Scheuwimmer verf��gt dabei nicht nur ��ber das notwendige Produktions- und Vertriebs-Knowhow, sondern stehe auch f��r ein hohes Qualit��tsniveau in der Produktion. Die Boxmover GmbH ist ein mittelst��ndisches Kleinunternehmen, das sich seit 2004 mit der Entwicklung innovativer Containerumschlagsysteme besch��ftigt. Der ultraleichte Boxmover-Seitenlader wurde 2011 erstmals getestet und 2012 optimiert. Nach einer Restrukturierung 2013 m��chte das Unternehmen 2014 ���voll durchstarten���, wie zu erfahren war.

Bei geringem Eigengewicht bis zu 28 t Nutzlast transportieren

Die Boxmover-Technik biete viele Vorteile gegen��ber den etablierten Systemen: Durch ihre geringe Eigenlast ist die Boxmover-Technik in der Lage, ohne verkehrstechnische Einschr��nkungen bis zu 28 t Nutzlast zu transportieren. Ausgerichtet ist sie sogar f��r ein Umschlagsgewicht von ��ber 35 t. Im Container- beziehungsweise Werks-Kurzsstreckenverkehr ist der Preiskampf besonders hoch, da die Stehzeiten der Lkw beim Be- beziehungsweise Entladen ��berproportional teurer sind, als im Lkw-Fernverkehr. Mit der Boxmover-Seitenladertechnik kann jede Ladeeinheit ebenerdig abgestellt werden und so erreicht der Transporteur eine Entflechtung der Abh��ngigkeiten.

Im Idealfall kann er gegen��ber den zwei Stunden Stehzeit beim klassischen Rampenbetrieb mit dem Boxmover in der selben Zeit zwei Auftr��ge abwickeln ��� bei fast gleichen Gesamtkosten. Somit kann mit der Boxmover-Seitenladertechnik, verglichen mit dem klassischen Containerchassis, ein fast doppelt so hoher Umsatz je Fahrzeug generiert werden. ���Der enorme Kosten- und Qualit��tsdruck der Transportbranche wird mittelfristig ein Optimierungspotenzial zugunsten einer universellen Container/Wechselbeh��lter-Verlade- und Transportvorrichtung bringen, ��� ist sich Boxmover-Gesch��ftsf��hrer Rudolf Hubauer sicher.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich gesch��tzt. Sie wollen ihn f��r Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter http://www.mycontentfactory.de (ID: 42486211) | Fotos: Boxmover

Mehr zum Thema

Original gefunden auf http://www.mm-logistik.vogel.de: Boxmover und Scheuwimmer treiben Seitenlader-Positionierung voran

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s